therapien für ihr tier und sie

Bachblütentherapie

Man sagt, Tiere sind Seelenwesen und deswegen ihren Empfindungen und Gefühlen viel unmittelbarer ausgeliefert als der Mensch. Die Frage drängt sich auf, ob ein Tier Schmerzen und Krankheiten nicht in noch stärkerem Masse erleidet als ein Mensch.

Nicht nur bei uns Menschen sondern auch bei Tieren besteht ein sehr enger Zusammenhang zwischen seelischer Disharmonie und organischen Störungen. Der von Edward Bach formulierte Grundsatz «Behandle den Menschen, nicht die Krankheit» darf in seinem Sinne auch auf Tiere erweitert werden.

Da unsere Lieblinge sehr stark mit uns verbunden sind, liegt es für mich auf der Hand, die Bachblütentherapie von Tier und Mensch zu kombinieren.

Unsere Tiere spiegeln uns, signalisieren unser Verhalten und unsere Muster, sie stellen sogar ihren Körper für unsere Heilung zur Verfügung. Trauen wir uns genau hinzuschauen, liebevoll ins Innere zu schauen, um eine gezielte Therapie anzustreben. Denn wir sind da, um zu heilen, das Leben voll zu nutzen und unser bewusstes Sein zu erweitern.

Schüssler Salz Therapie

Wir können, wenn wir das Wissen von Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler beiziehen, die Kraft der gesunden Zellen anstreben. Und das können wir, wenn wir der Zelle die Deckung an anorganischen Salzen ermöglichen. Dies jedoch ist nur möglich, wenn wir die benötigten Salze, also Mineralien dem Köper zur Verfügung stellen. Heisst, wir müssen die optimale Ernährung unseren Lieblingen und uns selber anbieten. Die Schüssler Salze ermöglichen den im Essen und Futter enthaltenen Mineralien in die Zelle zu gelangen.

Schüssler Salze müssen gezielt und zum richtigen Zeitpunkt eingenommen werden, so dass sie ihre ganze Wirkung ausbreiten können und wir von diesen Salzen zur Gesundheit unseres 4-beinigen Lieblings und uns selber beitragen können.

Diese Art der Therapie begleitet mich bereits 35 Jahre, es ist schön zu sehen wenn es manchmal nur wenig braucht und Grosses zu bewirken.

Gerne berate ich Sie, wenn es um ihren Liebling oder Sie selber geht.

Phytotherapie

Dass Pflanzen eine heilende Wirkung besitzen, war bereits unseren ursprünglichsten Vorfahren bekannt. Über die Anfänge der Pflanzenheilkunde gibt es zwar keine schriftlichen Überlieferungen, aber durch Funde aus prähistorischen Gräbern lassen sich Rückschlüsse ziehen.

Mazerationen von Pflanzen, Infusionen, Pflanzenbreie, Dekokte, Tinkturen, Urtinkturen und sogar Kräuterschnaps werden ebenfalls bei Tieren eingesetzt.

Aus meiner Erfahrung, scheint mir die Behandlung mit Phytotherapie bei Katzen am schwierigsten. Falls Sie Katzen haben, wissen Sie, worauf ich anspreche… Doch auch da gibt es einige Tricks, die ich Ihnen gerne verraten möchte.

Die Kraft der Pflanzen wird oft unterschätzt. Richtig angewendet und richtig dosiert wirken sie Wunder.

Aromatherapie

Es gibt viele Bücher über Aromatherapie für Menschen. Aromatherapie darf auch bei Hunden und Pferden, aber nie bei Katzen, angewendet werden.

Die wundersame Wirkung der Aromatherapie, ob bei Mensch oder Tier, kann eine Vielzahl von Beschwerden sicher und wirksam lindern und es ist leicht zu verstehen, warum Pferde so gut auf diese Art von Behandlung ansprechen : Die feine, duftende Heilkunst passt besonders gut zu diesen sensiblen Tieren, die in vielen Fällen durch ihr Verhalten, die Wirkungsweise der Öle direkt widerspiegeln.
Praxis für Tierkommunikation, geistiges Heilen für Mensch und Tier | Riemlistrasse 2 | 8187 Weiach | Schweiz | T 043 433 06 69 | kontakt@heilungfuerihrtier.ch